Alle guten Dinge sind vier - endlich erster Heimsieg

Pressebericht: Werner Möller / Rheinische Post (07.10.2019)

 

Rot-Weiß Lintorf feiert mit dem 4:2 über Erkrath den ersten Heimsieg in dieser Saison der Kreisliga A

Endlich, im vierten Heimspiel der Kreisliga A, gelang Rot-Weiß Lintorf der erste Heimdreier. Gegen SSV Erkrath legte RWL eine feine erste Hälfte hin, zog mit einem 4:1 in die Pause und gewann am Ende weitgehend ungefährdet 4:2. Trainer Pascal Ohlenmacher sagte: „Wir haben mit Marc Bongwald einen Klassestürmer, der nutzt seine Chancen eiskalt.“ Dass Bongwald freistehend auf 5:1 hätte erhöhen müssen (75.), das verschwieg der junge Coach, aber es war auch nicht wichtig. Insgesamt war Bongwald der überragende Akteur. Der 21-Jährige kommt aus der Jugend von 04/19.

Viel Sicherheit verlieh RWL das frühe 1:0 durch Niklas Roeszies, Sven Meyer lieferte die Vorlage dazu. Erkrath war geschockt, und Richy Spelter erhöhte umgehend auf 2:0. Er war es auch, der das 3:0 auflegte, wieder war Bongwald zur Stelle. Nach dem Wechsel war Erkrath teilweise drückend überlegen, aber Lintorf hat mit Max Schwartz einen Klasse-Keeper. Die Gäste verzweifelten am früheren Homberger, und so dauerte es bis in die Schlussminuten, ehe den Gästen der zweite Ehrentreffer gelang. Ohlenmacher meinte: „Jetzt wissen wir jedenfalls, dass wir auch an der heimischen Jahnstraße gewinnen können.“

RW Lintorf: Schwartz - Tim Meyer, Krüger, Anders, Schwarzbach, Böhme, Sven Meyer, Atyi (70. Ntefoudis), Spelter (85. Langenbach), Roeszies, Bongwald. Tore: 1:0 Roeszies (4.), 2:0 Spelter (10.), 3:0 Bongwald (34.), 3:1 Heimes (39.), 4:1 Bongwald (45.), 4:2 Heimes (85.).

Letzte Änderung amSonntag, 05 April 2020 01:37

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/27/d319483937/htdocs/live.rwl2017/templates/gk_game/html/com_k2/templates/default/item.php on line 185