Mirosavljevic tritt als Trainer der Ersten zurück

Tommy nimmt seinen Hut

 

Text: Werner Möller (erschienen in der Rheinischen Post am 08.11.21)

Bei Rot-Weiß Lintorf ist Cheftrainer Tomislav Mirosavljevic vor dem Kreisliga-A-Gastspiel beim SSV Erkrath zurückgetreten. Es war seine zweite Saison an der Jahnstraße. "Die letzten fünf Spiele hatten wir verloren", so der 44-Jährige, "da werden neue Impulse benötigt." Klaus Brügel, der RWL-Chef, sagt: "Tommy bleibt einer von uns. Wir alle haben seinen Rücktritt bedauert, mussten ihn aber akzeptieren." Nun rückt der bisherige Co-Trainer Theo Momm in die Rolle des Cheftrainers. Dieser Posten wurde ihm schon mehrfach angeboten, aber vorne in der erste Reihe stehen, das ist nicht unbedingt sein Ding. Unterstützt wird der 52 Jahre alte Berufssoldet, er ist in Unna stationiert, von Richy Spelter.

Beim SSV Erkrath war nichts zu holen, es gab eine 1:6-Packung. Die sechste Niederlage in Folge. Momm: "Wir mussten einige A-Junioren einsetzen, um komplett zu sein. So war nichts zu holen. Aber es geht weiter. Wir wissen, wie schwer die kommenden Aufgaben sind, und wir werden alles geben, um dort unten schnellstens heraus zu kommen." Die Bestnote verdiente sich Schlussmann Max Schwartz, der eine noch höhere Packung verhinderte. Am Sonntag kommt der FC Büderich II an die Jahnstraße, Anstoß 13 Uhr.

RWL: Schwartz – Atji, Weber (46. Rüßmann), Corneße, Krüger, Kugathasan (74. Ulber), Poensgen, Ntefoudis (66. Langenbach), Roeszies, Hartmann, Polster. Tore: 1:0 Heuer (11.), 2:0 Nikolic (28.), 2:1 Kugathasan (35.), 3:1 Opuku (36.), 4:1 Paul (49.) 5:1 Heuer (59.), 6:1 Heimes (61.). Zuschauer: 30. Schiedsrichter: Thorsten Lechtenberg.

F-Juniorinnen (U9)

Trainer: Günter Falhs-Abels // Robin Falhs
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Trainingszeiten: Montags - 16:30 bis 17:30 Uhr // Mittwochs - 16:30 bis 17:30 Uhr

Bambini A (U7)

Trainer: Oliver Baust-Schermuly // Markus Michael
Kontakt:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Jahrgang: 2015 - 2016
Trainingszeiten:

Montag - 17:00 bis 18:30 Uhr // Donnerstag - 17:00 bis 18:30 Uhr

  • Publiziert in Bambini

Neues Angebot: Mädchenfußball-AG

Bei Rot-Weiß möchten wir Spiel und Spaß, Sport und Wettkampf für ALLE anbieten und deshalb ist es nun an der Zeit, den Mädchenfußball in Lintorf endlich wieder aus seinem Dornröschenschlaf zu holen.

Obwohl wir bereits auf eine erfolgreiche Zeit zurückblicken können, ist es bei den "Mädels" zuletzt leider etwas still geworden. Darum haben wir uns in den letzten Monaten intensiv darum bemüht, neue Angebote zu schaffen, und heute ist es soweit:

Wir sind sehr froh, den Start zweier Mädchenfußball-AGs unter der Leitung unseres erfahrenen und lizensierten Kinder- und Jugendtrainers Günter Falhs-Abels bekanntgeben zu können.
Ein Kurs richtet sich an Mädchen der Klassen 3 und 4, der andere an Mädchen der Klassen 5 und 6.

Das Angebot trägt dem Umstand Rechnung, dass viele Mädchen zwar eine Leidenschaft für Fußball mitbringen und gerne kicken würden, sich aber häufig nicht trauen, in reinen Jungsmannschaften mitzumischen. Schon gar nicht, wenn sie alleine auf weiter Flur dastehen. Daher richten sich diese AGs tatsächlich ausschließlich an Mädchen und bieten somit die Chance, einfach mal "reinzuschnuppern".

Die Kurse beginnen bereits diesen Monat. Falls ihr Interesse oder Fragen habt, könnt ihr unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! jederzeit mit uns in Kontakt treten.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kommt einfach in passenden Klamotten vorbei und bringt Spaß am Spielen mit. Wir freuen uns auf Euch! :)

P.S.: Die Schirmherrschaft wird die bekannte Torhüterin Anke Preuß übernehmen, die nicht nur das Foto dieses Artikels ziert, sondern als junges Mädchen und Ur-Lintorferin bei Rot-Weiß mit dem Fußballspielen begann. Dieser Weg führte sie über den FCR Duisburg (heute MSV) in die Bundesliga und über die TSG Hoffenheim und den FFC Frankfurt sogar zum Gewinn der Champions League in der Saison 2015. Zuletzt spielte sie in England für den FC Liverpool.

D-/E-Juniorinnen (U11/U13)

Trainer: Philipp von Rüsten // Bernd Kronen
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Trainingszeiten: Montags - 18:00 bis 19:30 Uhr // Donnerstags - 18:00 bis 19:30 Uhr

C2

Trainer: Marc-Thorben Bühring // Peggy Buestorff // Andreas Schäfer
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Jahrgang: 2008
Trainingszeiten: Dienstag - 18:00 bis 19:30 Uhr // Donnerstag - 18:00 bis 19:30 Uhr // Freitag - 18:00 bis 19:30 Uhr

 

E3

Trainer: Dirk Merten // Niclas Merten
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Jahrgang: 2011
Trainingszeiten: Montag - 18:00 bis 19:30 Uhr // Mittwoch - 18:00 bis 19:30 Uhr 

Alle guten Dinge sind vier - endlich erster Heimsieg

Pressebericht: Werner Möller / Rheinische Post (07.10.2019)

 

Rot-Weiß Lintorf feiert mit dem 4:2 über Erkrath den ersten Heimsieg in dieser Saison der Kreisliga A

Endlich, im vierten Heimspiel der Kreisliga A, gelang Rot-Weiß Lintorf der erste Heimdreier. Gegen SSV Erkrath legte RWL eine feine erste Hälfte hin, zog mit einem 4:1 in die Pause und gewann am Ende weitgehend ungefährdet 4:2. Trainer Pascal Ohlenmacher sagte: „Wir haben mit Marc Bongwald einen Klassestürmer, der nutzt seine Chancen eiskalt.“ Dass Bongwald freistehend auf 5:1 hätte erhöhen müssen (75.), das verschwieg der junge Coach, aber es war auch nicht wichtig. Insgesamt war Bongwald der überragende Akteur. Der 21-Jährige kommt aus der Jugend von 04/19.

Viel Sicherheit verlieh RWL das frühe 1:0 durch Niklas Roeszies, Sven Meyer lieferte die Vorlage dazu. Erkrath war geschockt, und Richy Spelter erhöhte umgehend auf 2:0. Er war es auch, der das 3:0 auflegte, wieder war Bongwald zur Stelle. Nach dem Wechsel war Erkrath teilweise drückend überlegen, aber Lintorf hat mit Max Schwartz einen Klasse-Keeper. Die Gäste verzweifelten am früheren Homberger, und so dauerte es bis in die Schlussminuten, ehe den Gästen der zweite Ehrentreffer gelang. Ohlenmacher meinte: „Jetzt wissen wir jedenfalls, dass wir auch an der heimischen Jahnstraße gewinnen können.“

RW Lintorf: Schwartz - Tim Meyer, Krüger, Anders, Schwarzbach, Böhme, Sven Meyer, Atyi (70. Ntefoudis), Spelter (85. Langenbach), Roeszies, Bongwald. Tore: 1:0 Roeszies (4.), 2:0 Spelter (10.), 3:0 Bongwald (34.), 3:1 Heimes (39.), 4:1 Bongwald (45.), 4:2 Heimes (85.).

Diesen RSS-Feed abonnieren