Mirosavljevic tritt als Trainer der Ersten zurück

Mirosavljevic tritt als Trainer der Ersten zurück Tomislav Mirosavljevic | © Marius Fritzsching

Tommy nimmt seinen Hut

 

Text: Werner Möller (erschienen in der Rheinischen Post am 08.11.21)

Bei Rot-Weiß Lintorf ist Cheftrainer Tomislav Mirosavljevic vor dem Kreisliga-A-Gastspiel beim SSV Erkrath zurückgetreten. Es war seine zweite Saison an der Jahnstraße. "Die letzten fünf Spiele hatten wir verloren", so der 44-Jährige, "da werden neue Impulse benötigt." Klaus Brügel, der RWL-Chef, sagt: "Tommy bleibt einer von uns. Wir alle haben seinen Rücktritt bedauert, mussten ihn aber akzeptieren." Nun rückt der bisherige Co-Trainer Theo Momm in die Rolle des Cheftrainers. Dieser Posten wurde ihm schon mehrfach angeboten, aber vorne in der erste Reihe stehen, das ist nicht unbedingt sein Ding. Unterstützt wird der 52 Jahre alte Berufssoldet, er ist in Unna stationiert, von Richy Spelter.

Beim SSV Erkrath war nichts zu holen, es gab eine 1:6-Packung. Die sechste Niederlage in Folge. Momm: "Wir mussten einige A-Junioren einsetzen, um komplett zu sein. So war nichts zu holen. Aber es geht weiter. Wir wissen, wie schwer die kommenden Aufgaben sind, und wir werden alles geben, um dort unten schnellstens heraus zu kommen." Die Bestnote verdiente sich Schlussmann Max Schwartz, der eine noch höhere Packung verhinderte. Am Sonntag kommt der FC Büderich II an die Jahnstraße, Anstoß 13 Uhr.

RWL: Schwartz – Atji, Weber (46. Rüßmann), Corneße, Krüger, Kugathasan (74. Ulber), Poensgen, Ntefoudis (66. Langenbach), Roeszies, Hartmann, Polster. Tore: 1:0 Heuer (11.), 2:0 Nikolic (28.), 2:1 Kugathasan (35.), 3:1 Opuku (36.), 4:1 Paul (49.) 5:1 Heuer (59.), 6:1 Heimes (61.). Zuschauer: 30. Schiedsrichter: Thorsten Lechtenberg.

Letzte Änderung amDienstag, 16 November 2021 20:01

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/27/d319483937/htdocs/live.rwl2017/templates/gk_game/html/com_k2/templates/default/item.php on line 185