Anmelden

News

Heimspielauftakt geglückt 3:2 gegen den DSC II

Nach dem Auswärtssieg am vergangenen Sonntag gegen Gerresheim, konnte die „Erste“ auch das erste Heimspiel der neuen Saison gewinnen.

Im Spiel gegen DSC 99 II gelang der Truppe um Kapitän Bersch durch Tore von Riccardo Koschmal, Stephan Kuckelkorn und Murat Yildirim das Spiel nach einem zwischenzeitlichem 0:2 noch zu drehen. Damit ist RWL neben dem SC Unterbach die einzige Mannschaft der Kreisliga A ohne Punktverlust und belegt den zweiten Tabellenplatz.

In der ersten Halbzeit gelang keiner der beiden Mannschaften ein Treffer. Die beste Chance vergab Murat Yildirim kurz vor dem Halbzeitpfiff.

Nach dem Seitenwechsel gehen die Landeshauptstädter mit einem Doppelschlag (52. und 54. Minute) überraschend in Führung. Wer dachte die Niederlage sei perfekt, der wurde eines besseren belehrt.

Riccardo Koschmal gelang in der 62. Minute der Anschlusstreffer. Nur vier Minuten später traff Stephan Kuckelkorn zum Ausgleich. Schließlich ist es Yildirim, der die Lintorfer Fußballer mit seinem Tor auf die Siegerstraße brachte.

Trainer Lahrmann sagte zum Spiel:“ Wir spielten die ersten 60 Minuten nicht, dennoch muss man den Jungs ein riesen Kompliment machen, dass sie nach dem 0:2 so zurück gekommen sind. Nun heißt es aber dranbleiben, denn wir müssen die Leistung der letzten halben Stunde in Oberbilk über 90 Minuten bringen.“

Anstoß in Oberbilk ist um 15:30 Uh

Saisonstart geglückt! Erste siegt in Gerresheim

Die Mannschaft vom Trainer Armin Lahrmann gewann auswärts bei den Sporfreunden Gerresheim verdient mit 1:0. Das entscheidende Tor erzielte Ricardo Koschmall nach einer knappen Stunde.

Die Mannschaft vom neuen Kapitän Maurice Bersch, ging, anders als beim letzten Testspiel, mit der richtigen Einstellung zu Werke und wirkte von der ersten Minute motiviert und fokussiert. Folgerichtig hatte man in den ersten fünf Minuten schon zwei sehr gute Abschlüsse auf das Tor der Gerresheimer.

Nach einer halben Stunde hatte jedoch Gerresheim die beste Chance der ersten Halbzeit. Einer langer Ball konnte nicht kontrolliert werden, doch Torwart Ünsal Bektas konnte im 1 vs 1 klären.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste, RWL wollte unbedingt 3 Punkte. Dies merkte man der Mannschaft direkt an und so hatte man durch Koschmall und Günaydin direkt gute Möglichkeiten. Nach 60 Minuten endlich das Tor für den RWL. Einen schönen Spielzug schloss Koschmall mit dem verdienten 1:0 ab. Fortan ging RWL auf das zweite Tor und wollte sich nicht auf dem 1:0 ausruhen. Pech hatte man bereits kurz nach der Führung, als wiederrum Koschmall freistehend am Torwart scheiterte. Ein weiteres Tor vom Rhemedio wurde wegen Abseits nicht gegeben.

Hinten ließ man die letzte halbe Stunde nichts zu, so dass es am Ende den verdienten Auswärtssieg in Gerresheim gab. Weiter geht es nächstes Wochenende, beim Heimspielauftakt um 15:15 Uhr gegen den Aufsteiger DSC 99 II.

Drei Fragen an Armin Lahrmann

Armin Lahrmamn ist seit 2016 Trainer der 1. Mannschaft von Rot-Weiss Lintorf. In der Saison 16/17 übernahm er während der Rückrunde die stark abstiegsgefährdete Mannschaft und schafft den Klassenerhalt. Die folgende Saison war von Höhen und Tiefen geprägt. Dennoch wurde ein guter 9. Platz erreicht.

Vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison, bei den Sportfreunden aus Gerresheim am nächsten Sonntag, wurden folgende drei Fragen Armin Lahrmann gestellt:



Armin, wie zufrieden bist du mit der Saisonvorbereitung?

Die Saisonvorbereitung lief leider nicht optimal, da wir viele Ausfälle durch Verletzungen, Krankheit, Urlaub und beruflichen Gründen hatten. Daher sind wir noch nicht an dem Punkt, wo wir eigentlich zu Saisonbeginn stehen wollten.

 

Worauf legst du als Trainer bei der Mannschaftsführung besonders Wert und welche Erwartungen hast du an die Mannschaft?

Nur wer hart an sich arbeitet wird Erfolg haben. Engagement und Leistung müssen zu 100% erbracht werden und zwar in jedem Training und Spiel. Zudem werden im Fußball Erfolge nur als Team errungen, daher ist es unheimlich wichtig, dass wir auf dem Platz als eine Einheit auftreten.

Und Teamgeist, Engagement und Leistung, gepaart mit seinen individuellen Qualitäten und Talenten sind meine Erwartungen an jeden Spieler der Mannschaft.

 

Wie schätzt du die Kreisliga A ein und wo landet Rot-Weiss Lintorf am Ende der Saison?

Ich schätze die Kreisliga A auch diese Saison wieder sehr ausgeglichen ein mit ein paar Mannschaften, die sich oben etwas absetzen können. Ich wäre froh, wenn wir von Anfang an nichts mit dem Abstieg zu tun hätten und am Ende auf einem einstelligen Tabellenplatz landen würden.

 

Ausblick auf die Saison 2018/19

Nach dem geglückten Klassenerhalt und einer Saison mit Höhen und Tiefen stellt sich die erste Mannschaft von RWL neu auf.
Der Verein möchte nach der Konsolidierung in der letzten Saison den nächsten Schritt machen und steckt sich hohe aber erreichbare Ziele. In der neuen Saison soll ein Platz unter den Top 7 angepeilt werden.
Dazu wurden durch Trainer Armin Lahrmann und Teammanager Jean Pierre Kutzen eine Mannschaft zusammengestellt, die nicht nur in der Spitze sondern auch in der Breite besser zusammenpasst.
Ein Stamm von 14 Spieler wurde gehalten und mit derzeit 11 neuen Spielern ergänzt. Somit umfasst der Kader aktuell 25 Spieler.

 

Ein Überblick über die Neuzugänge:

Hamza Bouziane – Tor – kommt von Croatia Ratingen

Stefan Reinhold – Abwehr – kommt von Croatia Ratingen

Cengiz Vural – Abwehr – kommt von TV Kalkum-Wittlaer

Samir Aouladali – Mittelfeld – kommt von TV Kalkum-Wittlaer

Christian Bergunde – Mittelfeld – kommt von Croatia Ratingen

Ilyas Bourakbaoui – Mittelfeld – kommt von SG Unterrath

Faouzi El Makadmi – Mittelfeld – kommt von TV Kalkum-Wittlaer

Ko Kimura – Mittelfeld – 

Tim Siebert – Mittelfeld – kommt von Croatia Ratingen

Marius Schlag – Sturm – kommt von Croatia Ratingen

Murat Yildrim – Sturm SSVg – kommt von Heiligenhaus

 

Die Planungen sind weitestgehend abgeschlossen. Vom 20.7 bis 22.7. geht es ins Trainingslager nach Schöppingen. Noch sind einige Kleinigkeiten im Vorbereitungsplan abzustimmen aber auch dieser steht in den Grundzügen:

03.07. – Trainingsauftakt
08.07. – Testspiel Grün-Weiss Wuppertal (Auswärts)
20.07. – Start Trainingslager
25.07. – Testspiel TV Kalkum-Wittlaer (Heim)
29.07. – Testspiel SSVg Velbert U23 (Heim)
05.08. – Testspiel SF Dönberg (Heim)
12.08. – Testspiel ASV Tiefenbroich (Auswärts)

Somit sind die Grundsteine für eine erfolgreiche Saison gelegt und der 1. Spieltag am 19.08.2018 kann kommen. 

Erste gewinnt auswärts bei TuRU II mit 1:2

Nach der Derbyniederlage wollte die Mannschaft von Armin Lahrmann wieder in die Erfolgsspur zurück finden. Das gelang mit dem Auswärtssieg beim Tabellenvorletzten TuRU II. Nach dem Pausenrückstand erzielen Deniz Top und Fabio Rimedio in Oberbilk die Tore für den RWL.

Die Mannschaft hatte sich in der kalten Trainingswoche vorgenommen, in Düsseldorf wieder 3 Auswärtspunkte mitzunehmen. Dies sah man von Anfang an. Die Mannschaft spielte gegen einen sehr tief stehenden Gegner zu meist mit zu wenig Tempo, so dass man sich keine zwingenden Möglichkeiten aus dem Spiel erspielen konnte. So musste ein Standard helfen. Den Kopfball eines Lintorfers bekam ein TuRU-Spieler an die Hand. Den fälligen Elfmeter verschoss leider Stefos Panagiotis. Lintorf machte allerdings weiter Druck und kam nach einer weiteren Ecke zur nächsten Chance. Doch diesmal traf man nur die Latte, der Ball wollte in der ersten Hälfte nicht ins TuRU-Tor. Als unsere Hintermannschaft den Angreifern zu viel Platz ließ, ging TuRU unmittelbar vor der Pause mit 1:0 in Führung.

Die zweite Halbzeit wurde dadurch natürlich nicht leichter für Lintorf, aber die Mannen von der Jahnstraße gaben unermüdlich Gas, ließen jedoch etliche Chancen aus. Schließlich musste ein weiterer Elfmeter her, den unser Winterneuzugang Deniz Top sicher verwandelte (78. Minute). Der RWL gab sich mit dem 1:1 nicht zufrieden und erhöhte den Druck auf das TuRU-Tor. Dies wurde belohnt und der gerade eingewechselte Fabio Rimedio zog aus 20 Metern ab. Der Ball ging irgendwie in das Tor der Oberbilker. Lintorf vergab in der Endphase der Partie weitere gute Möglichkeiten, so dass es bis zum Ende spannend blieb.

Am Ende ein hochverdienter Sieg für den RWL, den man sich allerdings sehr hart erarbeiten musste. Nächste Woche kommt Sparta Bilk nach Lintorf. Anstoß wie immer um 15.00 Uhr.

Feuer Frei! Erste startet in die Vorbereitung

Bereits am Dienstag startete unsere Erste in die Wintervorbereitung. Beim ersten Training unter der Leitung von Sven Herrich, der Armin Lahrmann richte eine kurze Ansprache an die Mannschaft anschließend startete die Mannschaft unter Flutlicht die Rückrundenvorbereitung.

Nach dem Aufwärmen mit verschiedenen Laufformen und Dehnen kam erstmals im neuen Jahr der Ball ins Spiel. „Klatschen lassen!“ – „Pass, Pass, Pass“ – begleitete die Spieler durch Passübungen und ein Spiel auf engem Raum ohne Tore. Zum Abschluss wurde noch ein Trainingsspiel über den halben Platz durchgeführt. Insgesamt 75 Minuten dauerte die Auftakteinheit, die der Mannschaft gleich einiges abverlangte. „Das erste Training hat richtig Spaß gemacht. Gut, wenn man gleich voll reinstartet. Die Vorbereitung ist ja nicht so lang“, so die einhellige Meinung der Mannschaft

Mit dabei auch 2 Neuzugänge. Zum einen Yusuf Keser der die erste Einheit voll mitgehen konnte. Zum anderen der frisch verpflichtete Deniz Top. Top kommt von der SSVg Heiligenhaus, wo er zuvor als Cheftrainer arbeitete. Top wohnt in Lintorf absolviert gerade sein Referendariat an einer Düsseldorfer Realschule, aus diesem Grund ist es Ihm nicht mehr möglich den Trainerjob auszuüben. Denis Top wird in Lintorf nur als Spieler fungieren. Herzlich willkommen beim RWL Deniz!

Das erste Vorbereitung steht am 11.1.18 an. Ab 19:30 Uhr trifft die Mannschaft auf der Jahnstr auf den TV Angermund.

Rot-Weiss Lintorf wünscht frohe Weihnachten

 

Liebe Sportfreunde,
liebe Engagierte, liebe Eltern in unserem Verein,

das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Auch dieses Jahr wurde wieder mit Herz und Engagement in allen Bereichen unseres Vereins für den Sport, für unseren Nachwuchs gelebt und im Trainings- und Spielbetrieb viel geleistet.

Ich wünsche daher allen Mitgliedern, Sportlern, Trainern, Vorstandsmitgliedern, den aktiv mitarbeitenden Eltern, unseren Freunden, Gönnern und den Sponsoren des SC Rot Weiss Lintorf ein Frohes und Gesegnetes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018.

Mein herzlicher Dank gilt der gezeigten Vereinstreue, dem vielfältigen ehrenamtlichen Einsatz und der Unterstützung für den Verein im vergangenen Jahr.

Für die Weihnachtszeit wünsche ich allen Zeit für Ruhe, Harmonie und Wärme in der Familie, sowie für das neue Jahr 2018, vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

 

Herzliche Grüße

Christian Schmitt
1. Vorsitzender

Im Namen des gesamten Vorstandes

 

Bericht zur Jahreshauptversammlung vom 28.11.2018

Gestern, am 28.11.2017 fand die Jahreshauptversammlung von Rot-Weiss Lintorf statt. Der Vorstand um den 1. Vorsitzenden Christian Schmitt war komplett vor Ort, um den Mitgliedern zu berichten. Christian Schmitt begrüßte die anwesenden Mitglieder sowie ganz besonderes den Ehrenvorsitzenden des Vereins, Werner Uferkamp und bat um eine Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder.

Nach der förmlichen Feststellungen der Beschlussfähigkeit der Versammlung sowie des Verlesens und genehmigen des Protokolls der letzten Versammlung begannen die Berichte des Vorstandes.

Christian Schmitt berichtete von der vorigen Saison, wie die 1. Mannschaft in den Abstiegskampf geriet und warum es zur Trennung von Trainer Michael Hagenacker kam. Während der Saison trat auch Obmann Serafetin Kaya zurück, was die Lage nicht verbesserte. Der neue Trainer Armin Lahmann konnte die Klasse halten und mit Jean-Pierre Kutzen konnte ein kommissarischer Obmann gefunden werden. Beide bauten die Mannschaft radikal um.
Der Saisonstart in die neue Saison verlief nach Christian Schmitts Aussagen nicht optimal, aber inzwischen hat sich die Mannschaft gefangen. Das Ziel ist, die Hinrunde mit 20 Punkten zu beenden.
Christian Schmitt berichtet auch über die schwierige Situation der 2. Mannschaft, wie die Entwicklung in der vorigen Saison war, weshalb Udo Bartsch zurücktrat und wie der Stand diese Saison ist. Auch die 2. Mannschaft hatte einen Umbruch, der sich im Saisonverlauf widerspiegelt, aber der Vorstand ist sicher, dass die Wende geschafft werden kann.
Weiter wurde über die Umbaumaßnahmen des Vereins berichtet. Der „Schachraum“ soll bis Anfang des Jahres fertig sein. Die Wände sind schon gestrichen, ein neuer Boden soll noch verlegt werden sowie neue Stühle und Tische geliefert werden. In dem Raum wird es eine große Taktiktafel geben, einen Beamer oder Flachbildfernseher (die Entscheidung steht noch aus). Dadurch soll der Raum zu einen Taktik- und Schulungsraum werden.
Im nächsten Jahr sollen die Außentoiletten sowie die Toiletten in der Kabine 1 umgebaut werden. Hier bedankte sich Christian Schmitt bei Werner Uferkamp der sich bei der Stadt um finanzielle Unterstützung der Umbaumaßnahmen gekümmert hat.

Nach Christian Schmitt gab Klaus Brügel seinen Bericht als Jugendleiter ab. 20 Jugendmannschaften und über 300 Mitglieder besitzt derzeit die Jugendabteilung.
Klaus Brügel beschreibt, wie schwierig derzeit die Situation im Jugendfußball ist, u.a. ist die Wechselbereitschaft der Jugendlichen zu größeren Vereine größer geworden, auch wenn dort wenig Chance auf Einsätze in den Leistungsmannschaften besteht. Die Jugendabteilung verliert regelmäßig Leistungsträger an größere Vereine, was die Planung schwierig macht.
Die Jugendabteilung will wieder verstärkt auf eigene Trainer setzen und diese ausreichend Weiterbilden, um so die Identifikation mit dem Verein zu stärken.
U17 und U15 spielen Leistungsklasse, während die U13 leider aufgrund von Regeländerungen eine schwere Qualifikation spielen musste, die sie nicht geschafft hat. Klaus Brügel geht aber davon aus, dass die U13 auch dieses Jahr sich wieder für die Qualifikation zur Leistungsklasse qualifizieren wird.
Klaus Brügel berichtet weiter, dass Steuerlasten der letzten Jahre beglichen sind und der Verein auf gesunden Füßen steht. Es bestehen keine Verbindlichkeiten und alle Rechnungen werden sofort bezahlt, was den Verein zu einen verlässlichen Partner macht.

Abschließend gaben die Kassierer der Seniorenabteilung Gerd Krüger und der Jugendabteilung Frank Adameck ihre Berichte ab. Beide berichten von den Einnahmen und Ausgaben der Abteilungen. Die Seniorenabteilung beendete die Saison mit einem leichten Defizit, was aber durch das Eigenkapital gedeckt ist.

Den Bericht der Kassenprüfer trug Burkhardt von Röpenack vor und berichtet, dass die Kassenführung ordnungsgemäß wäre.  Nach einer kurzen Aussprache zu den Berichten beantragten die Kassenprüfer die Entlastung der Kassierer, was auch von der Versammlung beschlossen wurde. Da Michael Fahle sein Amt als Kassenprüfer zur Verfügung stellte musste neu gewählt werden. Harald Etteldorf hatte schriftlich seine Bereitschaft mitgeteilt und wurde in Abwesenheit gewählt.

Abschließend wurden Termine für 2018 mitgeteilte:
14.01.2018 Hallenturnier F-Jugend
28.01.2018 Hallenturnier E-Jugend
18.02.2018 Hallenturnier Bambini und D-Jugend
16./17.06. oder 23./24.06.2018 Kindergarten- und Grundschulturnier (Termin wird entschieden wenn die WM-Auslosung abgeschlossen ist)
23.11.2018 Jahreshauptversammlung mit Wahl des Vorstandes
14.12.2018 RWL-Weihnachtsfeier

Danach schloss Christian Schmitt die Versammlung.

 

 

Diesen RSS-Feed abonnieren

Anmelden oder Konto erstellen